.Life can be so hard.
Gratis bloggen bei
myblog.de

. ich will leben .

Mein Leben jetzt ist kein Leben mehr.
Und das schon lange nicht.
Hab ich je richtig gelebt?
Denn, wenn ich nicht so wäre, wie ich bin,
dann wäre das alles nicht so gekommen.
Dann wäre ich nicht so krank.
Es soll sich alles ändern, bald.
Ich kann's mir nicht vorstellen.
Es war doch irgendwie schon immer so.
Jetzt ist es nur stärker.
Kann man sich ändern?
Wieso hab ich's dann vorher nie geschafft?

Die Angst und mein Körper hält mich zuhause,
mein Alltag sind die betonierten Wände und
selten mal ein Ausgang mit Freunden.
Selbst da bin ich gedanklich zuhause,
in meinem kleinen Gefängnis.
Ich fühle mich festgekettet.
Mein eigener Körper ist mein größter Feind ...
13.1.07 16:20
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


/ Website (13.1.07 16:30)
hey!
sich zu ändern,fängt damit an,dass man daran glaubt! sicher kann man sich ändern,aber man muss daran glauben und man muss die richtung wissen. wo willst du hin, was hängt damit zusammen. was will ich überhaupt ändern? einfach loslaufen ist da nicht.
und der körper ist kein feind,sondern ein zuhause! ein zuhause, was man gestalten kann =)
liebe grüße


Lauchsuppennudel / Website (13.1.07 16:37)
Mach dich nicht so verdammt fertig. Ich kenne diese Phase...
Die Phase in der man sich fragt was das alles bringt, wohin man später einmal kommt, ob das alles nicht einfach sinnlos ist...
Das Leben ist sinnlos, solange man ihm keinen Sinn gibt. Es ist da um es auszufüllen, damit man sagen kann, man hat gelebt. Man sollte nicht einfach so vor sich hinleben, sondern ganz bewusst genießen. Wie ein Stück Schokolade z.B.
Es ist oft schwer sich an diesem Gedanken festzuhalten, aber es hilft. Man ist nur da um das Leben zu leben, bis es aus ist. Was man aus diesem Wissen macht ist jedem selbst überlassen. Wir lesen uns vielleicht nochmal, tüdelü~!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen